Summit 149€

Summit

Autor
  • Verarbeitung
  • Preis
  • Handhabung
  • Effizienz

Der Summit Vaporizer im heutigen Test, welchen wir heute sehr Spontan schreiben, gehört zu den erschwinglichen Budget Modellen. Das Gerät ist bereits für 149€ zu haben und in drei Farben erhältlich.

Robuste Verarbeitung bei kleinem Gewicht

Trotz des günstigen Preises, konnten wir heute ein Top-Modell in unseren Händen halten. Auf dem ersten Blick viel sofort das robuste Outdoor-Design auf. Auch die solide und stabile Verarbeitung ist in dieser Preisklasse völlig in Ordnung. Spätestens nach dem Anblick der Bedienknöpfe, weß man, dass dieses Gerät für unterwegs entwickelt wurde: Selbst mit Handschuhen lässt sich der Verdampfer problemlos bedienen.  Das Gewicht von ca. 250g und die Maße von 11cm x  2,8cm x 3,6cm zeugen von hoher Portabilität.

Viel Vaporizer für wenig Geld

Verfügen tut der Summit über 8 Temperaturstufen, die von 160°C bis 230°C reichen. In der unteren Tabelle gehen wir aber noch näher darauf ein. Für das beste Dampfvergnügen, sollte man die Kräuterkammer allerdings komplett füllen. Diese fast ca. 0,3 Gramm, was etwa 20-30 Züge entspricht. Die Kammer verfügt über einen Magnetdeckel, sodass sich dieser unterwegs auch nicht öffnet. Um den Akku zu schonen verfügt das Gerät über eine automatische Abschaltfunktion, die nach 90 Sekunden einsetzt. Allerdings wird der Benutzer nicht darauf hingewiesen, sodass man immer wieder prüfen muss, ob der Vaporizer noch eingeschaltet ist.

Temperaturregelung

  1. Temperatur (halb blau) – 160°C
  2. Temperatur (blau) – 170°C
  3. Temperatur (halb gelb) – 180°C
  4. Temperatur (gelb) – 190°C
  5. Temperatur (halb orange) – 200°C
  6. Temperatur (orange) – 210°C
  7. Temperatur (halb rot) – 220°C
  8. Temperatur (rot) – 230°C

Nur trockene und gemahlene Medien sind verdampfbar. Öle sind nicht geeignet, da das Aromamaterial direkt in Kontakt mit dem Heizelement kommt. Das Öl würde als schon mehr oder weniger verbrennen, was die Langlebigkeit des Geräts und die Dampfqualität erheblich reduzieren kann.

Fazit: Der Summit Vaporizer ist genau das Richtige für den etwas kleineren Geldbeutel. Wer außerdem Wert darauf legt, unterwegs zu Dampfen, kann mit diesem Modell auf keinen Fall etwas falsch machen.

 

Eigenschaften
digital nein
Wählbare Temperatur ja
Abschaltautomatik ja
Wasserfilter nein
Aufwärmzeit  0-1 Min
Ballonfunktion nein

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wählen Sie eine Bewertung