Was ist ein Vaporizer?

Vaporizer sind ein Wunder der modernen Technologie, welche Millionen von Menschen auf der ganzen Welt als eine Alternative zum Zigarettenkonsum verwenden. Auch Verdampfer genannt, ermöglichen diese Geräte ehemaligen Rauchern nämlich, auch weiterhin eine Nikotinaufnahme zu genießen oder diese sogar völlig einzuschränken, wobei auch der schreckliche Geruch und die öffentliche Abneigung gegen Zigaretten kein Thema mehr sind.

Ein Vaporizer ist ein Gerät, welches die wesentlichen Inhaltstoffe einer Substanz verdampft, wodurch diese ohne die schädlichen oder unwesentlichen Teile inhaliert werden kann. Dieses Verfahren minimiert den Austritt von Karzinogenen, denn die Substanz wird nur bis zu einem bestimmten Grenzbereich erhitzt, wodurch die Substanz letztendlich nur die gewünschten Inhalte freigibt. Da ebenfalls keine Verbrennung stattfindet, werden Substanzen wie Teer und Kohlenmonoxid nicht freigegeben, wodurch der Benutzer in der Lage ist, jegliche schädlichen Auswirkungen auf ein Minimum zu reduzieren.

Verdampfer werden schon seit langer Zeit in der Medizin verwendet, denn Ärzte nutzen diese Geräte, um eine sofortige Wirkung von Medikamenten zu ermöglichen und auch für die Dosierung einer Anästhesie bei Patienten. Doch mit der Zeit haben diese Geräte ihre Verwendung auch in anderen Bereichen des täglichen Lebens gefunden. Zu den derzeitigen Verwendungszwecken von Vaporizern gehören eine medizinische (pharmazeutische Drogen) oder rekreative Nutzung, wobei ein Paar verschiedene Modelle von Verdampfern auf dem Markt zu finden sind.vtower

Desktop Modelle

Diese Geräte sind in der Regel etwas größer und für den Einsatz in einer stationären Position beabsichtigt, wobei diese zu Hause oder auf Partys genutzt werden können. Die meisten dieser Modelle besitzen viele unterschiedliche Funktionen, wie zum Beispiel Anzeigenwerte, eine Temperaturregelung und einstellbare Abschaltungsmechanismen. Der große Vorteil von Desktop Vaporizer ist ihre Fähigkeit, dass mehrere Benutzer das Gerät gleichzeitig verwenden können, was in der Regel bis zu vier Personen sein kann.

Tragbare Modelle

Tragarizer airbare Verdampfer werden von vielen Benutzern bevorzugt und sind daher auch die am häufigsten gewählte Modelle. Diese Geräte sind kleiner im Vergleich zu den Desktop Verdampfern und können leicht transportiert werden. In der Tat passen einige tragbare Vaporizer sogar in Taschen, wobei die bekanntesten Modelle der Vapo Pen ist, welche auch E-Zigaretten genannt werden. Vapo Pens verwenden verschiedene E-Liquids und besitzen beinahe dieselbe Größe wie handelsübliche Zigaretten.

Verdampfungswärme

Die primäre Verdampfungswärme bezieht sich darauf, wie der Verdampfer die Substanz erhitzt. Es gibt in diesem Hinblick zwei Arten von primären Erwärmungsverfahren, nämlich die Konduktion (Wärmeleitung) oder Konvektion (Heißluft). Jede Art besitzt ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Konduktion: Bei dieser Methode werden Kräuter oder Pflanzenstoffe mit dem Heizelement in Berührung gebracht, wonach die wesentlichen Elemente in Form von Dampf freigesetzt werden, welche der Benutzer inhalieren kann. Es gibt gewisse Nachteile bei diesem Verfahren, welche es nicht zu einer effizienten Verdampfungstechnik machen. Bei der Konduktion verdampfen nur die ätherischen Öle des Materials, welche in direktem Kontakt mit dem Heizelement kommen, weshalb der Rest des Materials nicht verwendeten werden kann. Wird die Wärme erhöht, um das ungenutzte Material zu verdampfen, kann dies zu einer Verbrennung führen, wodurch der ganze Zweck der Verwendung eines Verdampfers infrage gestellt wird.

Konvektion: Dies ist ein anspruchsvolles und effizientes Verdampfungsverfahren, bei welchem heiße Luft auf die Substanz eingeblasen wird. Dieser Prozess erwärmt das gesamte Pflanzenmaterial gleichmäßig, wodurch die wesentlichen Elemente konsequenter freigesetzt und die Pflanzenmaterialien effizienter genutzt werden. Vaporizer, welche diese Technik verwenden, sind aber auch ein bisschen teurer, denn es benötigt eine fortschrittlichere Technologie, um die Lufttemperatur aufrechtzuerhalten.

Vorteile von Vaporizern

Der größte Vorteil bei der Verwendung von Vaporizern, ist deren Nutzen für die Gesundheit, denn “Vaping” ist bei Weitem die reinste Methode des Rauchens, weshalb diese auch am wenigsten schädlich für den Körper ist. Indem der Nutzer keine giftigen Stoffe und Rückstände einatmet, werden ebenfalls die Lungen weniger verschmutzt, wodurch auch die Chance einer Krebserkrankung drastisch sinkt. Obwohl Verdampfer in verschiedenen Designs angeboten werden, sind die meisten dieser Geräte zudem extrem klein und tragbar, weshalb diese in der Regel sogar in die Hosentasche passen. Selbst dann, wenn der Dampf aus dem Gerät austritt, ist dieser praktisch geruchlos.