WISPR 129€

WISPR

Autor
  • Verarbeitung
  • Preis
  • Effizienz
  • Handhabung

In diesem Test geht es um den Nachfolger des Iolite 2.0 Vaporizer, dem WISPR aus dem Hause Oglesby & Butler.

Durch gute Materialwahl und gute Dampfproduktion gilt dieses Modell als durchaus solide. Auch der vergleichsweise günstige Preis, sorgt für ein aüßerst gute Preis-Leistungsverhältnis. Durch einen integrierten Akku wird man nicht mehr duch lästige Batieriewechsel oder Kabel gestört. Genau wie der Iolite wird auch auch der Nachfolger mit Butangas betrieben, welches zum Nachfüllen in jedem Kiosk oder Supermarkt zu kaufen ist. Wenn das Gerät maximal aufgeladen ist, ist der Vaporizer bis zu drei Stunden verwendbar.

Das Verdampfungssystem wurde gegenüber dem Iolite 2.0 nochmals verbessert, sodass der Dampf noch weicher und aromatischer ist. Auch die schnelle Aufheizzeit überzeugt im Test. Allerdings lässt sich wie beim Vorgänger auch, die Temperatur nicht genau einstellen, stattdessen bleibt sie konstant auf 190°C. So kann es dazu kommen, das einige Kräuter nicht optimal verdampft werden. Dadurch leidet auch die Effizienz

Durch die gute Isolierung ist man Optimnal gegen Verbrennungen. Leider ist keine automatische Abschaltfunktion eingebaut.
Schutz vor Verbrennungen bietet die breite Isolierung dieses handlichen Vaporizers. Dadurch bleibt das Gerät auch während des Betriebes durchweg kühl in der Hand. Eine schützende Abschaltautomatik ist bei diesem Vaporizer jedoch nicht eingebaut.

Das moderne Design des WISPR Vaporizers kombiniert Eleganz mit Effektivität und ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich.

Eigenschaften
digital nein
Wählbare Temperatur nein
Abschaltautomatik nein
Wasserfilter nein
Aufwärmzeit 2-4 Minuten
Ballonfunktion nein

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wählen Sie eine Bewertung